Archiv der Kategorie: Jugendromane

Die Kinder des Nebels von Brandon Sanderson – 0 von 5 Sterne –

Standard
Die Kinder des Nebels Brandon Sanderson

Die Kinder des Nebels
Brandon Sanderson

Kurzbeschreibung:

„Vom Untergang eines magischen Reiches
Seit über eintausend Jahren ist die Welt von Asche bedeckt. Seit über eintausend Jahren herrscht der unsterbliche Lord Ruler und versklavt das Volk der Skaa. Die Hoffnung scheint längst verloren, bis eines Tages ein junger Mann mächtige Fähigkeiten entwickelt und eine Schar von Rebellen versammelt. Sein Plan: Er will sie ebenfalls die Kontrolle über die magischen Kräfte lehren – und den allmächtigen Lord Ruler stürzen …
Der atemberaubende Auftakt einer neuen großen Saga.“

Meine Meinung:

… ich bin einfach nur geschockt! Ich habe mir so viele Rezensionen zu dem Buch durchgelesen und die meisten waren total begeistert, sodass ich mir gesagt habe, ich könnte es auch mal ausprobieren.

Ein riesengroßer Fehler! Ich hab für die ersten 40 Seiten über zwei Wochen gebraucht. Der Schreibstil ist sehr schleppend, schwer (es wechselt andauernd die Perspektive und man verliert schnell den Überblick), und extrem langweilig. Nach vier Wochen Qual hab ich das Buch abgebrochen, weil ich es einfach nicht mehr aushielt.

Leider habe ich nicht nur meine Zeit total damit verschwendet, sondern auch noch bevor ich das Buch gelesen habe, das Hörspiel gekauft :(.

Ich empfehle es KEINEM weiter!

Advertisements

Die Auserwählten im Labyrinth von James Dashner – 4 von 5 Sterne –

Standard
Die Auserwählten im Labyrinth James Dashner

Die Auserwählten im Labyrinth
James Dashner

Kurzbeschreibung:

»Alles, was wir tun«, flüsterte Newt, die Augen wie in Trance aufgerissen, »unser ganzes schönes Leben, Frischling, dreht sich um dieses Labyrinth.«

„Er heißt Thomas. An mehr kann er sich nicht erinnern. Und er ist an einem seltsamen Ort gelandet ? einer Lichtung, umgeben von einem riesigen Labyrinth, in dem mörderische Kreaturen lauern. Nun liegt es an ihm und den anderen Überlebenden, einen Weg in die Freiheit zu finden. Doch die Zeit drängt und nicht alle werden es schaffen…“

Meine Meinung:

WOW! Also ich habe das Buch verschlungen! Es war einfach so spannend, dass ich davon nicht los kam. Eigentlich ist es ja nichts neues: Eine Anzahl von Jugendlichen, die irgendwo eingesperrt werden und Gefahren und Probleme erleiden. Das hört sich nach „Tribute von Panem“ an, aber Nein! Es hat eine eigene, neue und total fesselnde Geschichte.
Aber ein paar Dinge stören mich… z.B. weiß man mal wieder, wer sich in wen verliebt, der Schreibstil ist ein wenig umgangsprachlich und ehrlich gesagt war das Ende… naja… lahm? Ich fand es im Gegesatz zum restichen Buch zu harmlos. Es hat nicht wirklich reingepasst.

Ich persönlich empfehle es trotzdem jedem weiter!! Das Buch ist echt super obwohl es an manchen Stellen… nennen wir es mal schokierend war. Aber absolut empfehlenswert. Ich warte schon ungeduldig auf den zweiten Band.

PS: Der Film ist ja vor kurzem raus gekommen und ich hatte leider noch keine Zeit ihn mir anzusehen. Was ist eure Meinung dazu? Ich mag eigentlich generell keine Filme die von Büchern sind, weil viele Details nicht dabei oder anders sind. Aber viele sind da andere Meinung, also schreibt mir doch bitte euren Standpunkt dazu unten in die Kommentare.

LG

🙂